Welche Arten von Geschirrspülern gibt es?

Welche Arten von Geschirrspülern gibt es?

Der häufigste Grund, warum die Installation einer Spülmaschine scheitert, ist der des falschen Modells. Geschirrspüler werden in unterschiedlichsten Ausführungen hergestellt, was jedoch viele Verbraucher noch immer gerne übersehen. Nicht jede Spülmaschine ist für den eigenen Haushalt auch wirklich geeignet.

Viele Hersteller sehen sich deshalb in der Pflicht, ihre Geschirsspüler mit aussagekräftigen Markierungen zu versehen. Unterschieden wird dabei zwischen freistehenden, vollintegrierten und teilintegrierten Geschirrspülern. Welches Modell zu ihrer Küche passt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig.

Welches Gerät für welche Küche? – Geschirrspüler für den Unterbau

grant-dishwasher-335667_1920

Geschirrspüler für den Unterbau fügen sich gut in die Küche ein

Die Möglichkeiten zur Installation einer Geschirrspülmaschine sind in Mietwohnungen meist begrenzt, da häufig eine ausreichend große Einbuchtung fehlt. Ist das Bad darüber hinaus zu klein, benötigt die Waschmaschine ebenfalls einen festen Platz in der ohnehin kleinen Küchenzeile. Um den vorhandenen Platz optimal zu nutzen, investieren viele Haushalte in einen Unterbau-Geschirrspüler.

Die Unterbau-Variante verfügt über keinen festen Deckel. Ein erster Nachteil, bedenken wir, dass die Spülmaschine ausschließlich in bereits bestehende Küchenzeilen integriert werden kann. Für einen späteren Ausbau und die Verwendung als freistehende Maschine ist sie hingegen nicht geeignet.

Geschirrspüler mit vollintegriertem Design

Wie der Name schon sagt, passen sich vollintegrierte Geschirrspüler an das Design der Einbauküche an. Nicht selten, werden diese daher in einem Paket angeboten: Die Spülmaschine ist dabei nur ein Bestandteil der Küche, dessen Farbtöne sich gegenseitig ergänzen. Ein ästhetischer Vorteil, der für die Vollintegration spricht.

Nachteilig wäre zu erwähnen, dass nicht jeder Hersteller vollintegrierbare Geräte produziert. Von großen Firmen wie Beko, Bauknecht und Electrolux einmal abgesehen, halten sich kleinere Firmen grundsätzlich zurück. Wer eine billige und designtechnisch anspruchsvolle Alternative sucht, könnte demnach enttäuscht werden.

Geschirrspüler mit teilintegriertem Design

Die Teilintegration lässt sich nur schwer von der Vollintegration abgrenzen. Anders als ein vollintegriertes Design, fügt sich das teilintegrierte nicht ohne Erweiterungen in die Küchenzeile ein. Zur farblich passenden Installation benötigen Sie daher eine spezielle Verkleidung. Entsprechende Platten können in jedem Baumarkt erworben werden.

Weitere Designs – Freistehende Spülmaschinen

Als einzige freistehende Anfertigung benötigt diese keine Abdeckungen oder zusätzliche Platten. Sie wird daher häufig in Großküchen aufgestellt, in denen genug Platz vorhanden ist. Ist die eigene Küche groß genug und die einzige Einbuchtung an die Waschmaschine oder den Trockner vergeben, empfiehlt sich eine freistehende Maschine.

Fragen zur Installation – Reparaturdienste geben Auskunft

Wird der Geschirrspüler falsch eingebaut, können im Nachhinein schwere Schäden entstehen. Um einer Geschirrspüler Reparatur Berlin vorzubeugen, ist eine richtige Installation daher umso wichtiger. Sollte der Werkskundendienst die Installation nicht übernehmen, können Sie sich alternativ an private Reparaturdienste wenden. Oftmals sind diese sogar günstiger, als der des Hersteller.